3.7
(7)

Der harte Kern der Corona-Leugner-Szene wird zunehmend aggressiv. In Deutschland kam es gar zu Anschlägen. Das Bundesamt für Polizei beobachtet die steigende Gewaltbereitschaft mit Sorge und hat nun den Schutz von exponierten Personen verstärkt.

Das schreibt der Blick zu der Demo am Helvetiaplatz (Fabian Eberhard)

Lieber Blick und deren Mainstream Medien Sklaven, ich glaube ihr versteht uns nicht und versucht immer wieder mit euren Lügen, Hass und Angst zu verbreiten unter der Bevölkerung!
Ihr versucht immer und immer wieder die Menschheit durch Lügenbericht erstattung die Menschen gegenseitig aufzuhätzen!

Die Kundgebung am Helvetiaplatz war „Bewilligt“ und „Friedlich“ von der seite der Corona-Leugnern wie ihr uns nennt, dennoch vermisse ich die Wahrheit in dem bericht, und zwar das die Polizei wiedermal ihre Kompetenz überschritten hat und zwar deutlich im sinne von.:

Schweizerisches Strafgesetzbuch.:

§ Art. 258 – Schreckung der Bevölkerung

§ Art. 7 – Menschenwürde

§ Art. 9 – Schutz vor Willkür und Wahrung von Treu und Glauben

§ Art. 10 – Recht auf Leben und auf persönliche Freiheit

§ Art. 17 Abs.2 – Zensur ist verboten

§ Art. 21 – Recht der freien Meinungsäusserung, Meinungsfreiheit und Zugang zu Informationen

Die Corona-Krise ist mit voller Wucht zurück. Und die Pandemie-Skeptiker werden aggressiver: In immer mehr Ländern schlagen Proteste gegen die Massnahmen in Gewalt um. Italien, Frankreich, Spanien – bei abend­lichen Aufmärschen haben Demonstranten die Polizei angegriffen. In Deutschland entfalten Corona-Leugner sogar terroristisches Potenzial: Sie warfen Molotowcocktails und zündeten einen Sprengsatz.
Und in der Schweiz? Auch hierzulande radikalisiert sich ein Teil der Szene in rasendem Tempo. Ton und Taten werden militanter. Im Visier haben die Fanatiker alle, die vor den Folgen der Pandemie warnen: Virologinnen, Journalisten, Politiker.
Im Fadenkreuz der Radikalen steht insbesondere Gesundheits­minister Alain Berset. Als der ­Sozialdemokrat kürzlich schärfere Massnahmen des Bundes ankündigte, flippten einige Verschwörungsideologen in den Chats regelrecht aus.

Das schreibt der Blick zu der Demo am Helvetiaplatz (Fabian Eberhard)

Lieber Blick, Lieber Fabian Eberhard ihr beschuldigt die Bevölkerung der Terroristischen absichten, diese ist ebenfalls eine Straftat die ihr mit solchen Aussagen und texten begeht, hierbei redet man von Verleumdung!
Habt ihr euch schonmal gefragt lieber Blick was ihr mit solcher bericht erstattung tut? Na, ich gebe mal einen Kurzen hinweiss ihr seit die Menschen wo Hass verbreiten nicht wir!!! Wir machen nur von unseren Grundrechten gebrauch.: Meinungsfreiheit, Unversehrtheit, etc……
Ihr sollte euch überlegen was ihr genau schreibt es könnte euch teuer stehen zu kommen wenn ihr solche Lügengeschichten erzählt!!!

Sehen so Terroristische Menschen aus???

Liebe Freund ich bitte euch nicht aufzugeben, darauf baut die Regierung!
Ich werde mich nicht mehr für einen Staat bücken wo mich Zensiert

von Chris Weber

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 3.7 / 5. Anzahl Bewertungen: 7

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Teilen:
  1. Chrigi Rüegg - StandPunkt says:

    Wenn die Polizei gegen etliche Gesetze verstösst und der Blick die friedlichen Kundgebungsteilnehmer radikalisiert, sind wir im Faschismus angekommen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>